Ein Jungstorch mit Verletzung

Störche auf Frohser Kirche und Turmfalken brüten nochmal

9. Juli 2015

Die Turmfalken haben ein zweites Gelege gezeitigt (Foto: Agnes Schulz)
Die Turmfalken haben ein zweites Gelege gezeitigt (Foto: Agnes Schulz)

Frau Schulz hat bereits letzte Woche beobachtet, dass einem der beiden Jungstörche der linke Flügel ein wenig herunterhängt und um das rechte Auge seltsam dunkel aussieht. Über die zutragende Verletzung kann nur spekuliert werden. 

Ein paar Tage später konnte sie feststellen, dass es sich um die linke Handschwinge handelt und der Jungstorch den linken Flügel durchaus bewegen kann; nur im Ruhezustand hängt die Handschwinge mit den schwarzen Federn herab.

 

Das stürmische Wetter der letzten Tage scheinen alle gut überstanden zu haben.

Zum bisherigen Brutverlauf ...siehe weiter unten!


Und dann noch eine Überraschung! Die Turmfalken brüten ein zweites Mal! Vier Eier wurden bisher gelegt - dem reichlichen Mäuseangebot "geschuldet"!

Jungstörche wurden beringt

20. Juni 2015

Gestern erhielten die beiden Jungstörche einen Ring der Vogelwarte Hiddensee (ursprünglich waren es drei Jungvögel!). Der Beringer Wolfgang Grönwald aus Magdeburg nahm die individuelle Markierung vor. Um an das Nest auf dem Kirchendach zu gelangen, hat wieder dankenswerterweise die Freiwillige Feuerwehr Frohse mit einer langen Drehleiter ausgeholfen.

 

Fotos: Agnes Schulz   

"Lebensraum Kirchtum" bietet Brutplätze für Vögel

Kirche in Frohse als Vorbild für erfolgreichen Naturschutz

4. Juni 2015

Die St. Laurentii-Kirche in Schönebeck- Frohse ist in diesem Jahr wieder ein "Lebensraum Kirchturm" für Vögel! Weißstörche, Turmfalken und Stare haben die Türme des Gotteshauses als Nistplätze ausgesucht und erfolgreich für Nachwuchs gesorgt.

Die 2010 von uns mit der Plakette und Urkunde "Lebensraum Kirchturm" ausgezeichnete Kirchengemeinde hat sich seinerzeit dafür engagiert, dass Turmfalken-, Schleiereulen- und Mauerseglerkäste im Kirchenturm angebracht wurden. Mit Erfolg, wie der weiter untenstehende Zeitungsartikel aus der Reihe "Was ist geworden aus...?" verdeutlicht.

 

Besonders auffällig ist das große seit Jahren genutzte Nest der Weißstörche auf dem Dach des Kirchenschiffes. Heute konnte Agnes Schulz erstmals drei kleine Köpfe im Nest erkennen. Eine Bildfolge der diesjährigen Entwicklung der Brutsaison ab dem 28. April folgt nach den Turmfalkenbildern. Die vorhergende Ankunft des Männchens und des späteren Weibchens ist weiter unten eingestellt. Den weiteren Verlauf der Jungenaufzucht wird Agnes Schulz weiter beobachten.

 

Die Turmfalken haben den speziellen Nistkasten auch in diesem Jahr wieder als Nistplatz genutzt. Das Gelege umfasste am 3. Mai sieben Eier(!). Das reichliche Vorkommen an kleinen Nagern, wie Feldmäuse sorgt bei vielen Mäusejägern für reichlich Nachwuchs. Auch bei der Kontrolle der anderen Brutpätze in Schönebeck und Umgebung zeichnet sich erfreulicherweise ähnliche Ergebnisse ab. Wir werden über weitere Beringungen berichten.  Sechs Turmfalkenjungen wurden heute in der Kirche Frohse von Herrn Dr. Grundler aus Calbe beringt.

 

Fotos: Agnes Schulz     

Volksstimme Schönebeck vom 2. Juni 2015 (Kathleen Radunsky)
Volksstimme Schönebeck vom 2. Juni 2015 (Kathleen Radunsky)

Storchenpaar in Frohse nun komplett

16. April 2015

Wie uns Frau Schulz mitteilte, ist am 14. April nun auch der zweite Weißstorch auf dem Nest der Kirche in Schönebeck-Frohse eingetroffen. Der erste Storch wartete mehr als fünf Wochen auf seinen Partner. Aber die Geduld zahlt sich aus: beide paarten sich mehrfach. Der zweite Storch (höchstwahrscheinlich das Weibchen) besitzt einen Ring am linken Lauf, der aber bisher leider noch nicht abgelesen werden konnte (zu sehr verschmutzt!).

Bleibt nun abzuwarten, wie sich der Brutverlauf gestaltet.

 

Fotos: Agnes Schulz 

Erster Storch in Frohse angekommen

11. März 2015

Wie uns Agnes Schulz aus Schönebeck- Frohse mitteilt, ist der erste Weißstorch am letzten Sonnabend (7. März) eingetroffen. Sie hat ihn am Nest auf dem Kirchendach gesichtet. 


Fotos: Agnes Schulz

Hallo Jamaika: Neue Agrarpolitik jetzt!

Ihre Stimme für eine neue Agrarpolitik!

 

Schicken Sie eine Protest-E-Mail an die Parteispitzen

Machen Sie uns stark

Unterstützen Sie unsere Arbeit und werden Sie Mitglied!
Unterstützen Sie unsere Arbeit und werden Sie Mitglied!

Online spenden

Spenden sind steuerlich absetzbar und stets willkommen
Spenden sind steuerlich absetzbar und stets willkommen

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr