Jungstörche und Turmfalken haben Nest verlassen

3. August 2013

Fütterung (Foto: Agnes Schulz)
Fütterung (Foto: Agnes Schulz)
Die drei jungen Weißstörche im Nest auf dem Kirchen in Schönebeck-Frohse haben gestern erstmalig ihr Nest verlassen. Frau Schulz berichtet, dass sie bereits am 27. Juli Flugversuche auf dem Nest unternahmen. 
 
So, wie es aussieht, werden sie ihr vertrautes Nest in nächster Zeit nicht mehr so häufig aufsuchen.
 
Auch die Turmfalken haben ihren Brutplatz vor ein paar Tagen verlassen und werden noch weitergefüttert.
 
Die nachfolgenden letzten Fotos von den Störchen und Turmfalken gelangen wieder Frau Agnes Schulz.
 
Vielen Dank für die aktuelle "Berichterstattung" und die tollen Fotos!
   

Erstmals Turmfalken in Frohse beringt

4. Juli 2013

Erstmals brüteten Turmfalken im Kirchturm von St. Laurentii in Schönebeck-Frohse. In einem speziellen Nistkasten wurden am Dienstag vier Junge von Herrn Grundler aus unserer Gruppe beringt. Gemeinsam mit Gebhard Edner und René Pittner sind sie derzeit unterwegs, um alle 26 potentiellen Brutplätze in Schönebeck und Umgebung zu kontrollieren. Der überwiegende Teil der Beringung ist bereits abgeschlossen. Vor allem Turmfalken sind nun mit einem speziellen Aluminiumring ausgestattet.

 

Turmfalken brüten häufig an Gebäuden, wenn sie entsprechende Nischen (wie spezielle Nistkästen) vorfinden. Mehr zum Artenschutz an Gebäuden

 

Frau Agnes Schulz war bei der Beringung wieder dabei und schoß drei Bilder.

Jungstörche beringt

28. Juni 2013

Wie uns Frau Schulz aus Frohse mitteilte, wurden gestern die drei jungen Weißstörche am Nest der Frohser Kirche von Herrn Wolfgang Grönwald beringt. Mit Hilfe einer Feuerwehrleiter und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Frohse konnte der lizenzierte Beringer den luftigen Standort erreichen. 

 

Vom Kirchturm aus, hatte Frau Schulz alles gut im Blick!

 

Fotos: Agnes Schulz

Auch Turmfalken brüten in der Kirche Frohse

19. Juni 2013

Vier junge Turmfalken kuscheln sich einander im Nistkasten der Kirche in Frohse (Foto: Agnes Schulz)
Vier junge Turmfalken kuscheln sich einander im Nistkasten der Kirche in Frohse (Foto: Agnes Schulz)

Neben den Weißstörchen brüten nun auch Turmfalken in der Kirche St. Laurentii in Schönebeck-Frohse! In der vom NABU ausgezeichneten Kirche "Lebensraum Kirchturm" wurden bei der heutigen Kontrolle vier junge Turmfalken im Nistkasten im Kirchturm von Frau Agnes Schulz und Gebhard Edner entdeckt.

 

Wenn sie etwas größer sind, werden sie mit einem speziellen Ring versehen! Wir werden dann darüber berichten.  

Wasser und Hitze eng beieinander

18. Juni 2013

Auch wenn sich das Hochwasser der Elbe langsam zurückzieht, sind die Überschwemmungsflächen noch immer überspült und wassergetränkt. Die Störche auf den Nest der Frohser Kirche können dies sehr gut beobachten. Alle drei Jungen scheinen sich prächtig zu entwickeln, so daß sie bald beringt werden können.
Bei den derzeitigen heißen Temperaturen versuchen die Vögel sich durch Hecheln abzukühlen.

Fotos: Agnes Schulz

Hochwasser in Schönebeck aus anderer Sicht

14. Juni 2013

Die Störche vom Horst auf der St. Laurentii Kirche in Schönebeck-Frohse blicken auf das Hochwasser an der Elbe (Foto: Agnes Schulz). Derzeit haben sie drei Junge zu versorgen.
Die Störche vom Horst auf der St. Laurentii Kirche in Schönebeck-Frohse blicken auf das Hochwasser an der Elbe (Foto: Agnes Schulz). Derzeit haben sie drei Junge zu versorgen.

Werden zwei oder drei Junge groß?

1. Juni 2013

Heute Vormittag hat Frau Schulz drei junge Störche im Nest des Brutpaares in Schönebeck-Frohse fotografiert. Es fällt auf, dass zwei von ihnen groß und kräftig sind, während eines eher klein und schwach. Inwieweit dieses Junge überleben wird, bleibt abzuwarten. Da auch dieses mal Frau Schulz keinen vierten jungen Storch gesehen hat, kann man davon ausgehen, dass in diesem Jahr zwei oder drei Junge aufgezogen werden.

Fotos: Agnes Schulz

Storchenjunge geschlüpft!

28. Mai 2013

Im Storchenest in Schönebeck-Frohse ist Leben bewegt sich ´was! Das erste Junge ist geschlüpft! Frau Agnes Schulz hat das Kleine erstmals am 23. Mai entdeckt. Heute konnte sie noch weitere zwei mit der Kamera festhalten, so daß die Storchenküken vermutlich am 23.5., 24.5. und 28.5. die Eierschale durchbrochen haben. Anscheinend hat ihnen der Regen nichts ausgemacht, doch kann er immernoch zur Gefahr werden, wenn sich Staunässe im Nest bildet und die Kleinen unterkühlen. Hoffen wir, dass dies nicht passiert! Das vierte Junge bzw. Ei konnte ünrigens Frau Schulz nicht ausmachen.

 

Frau Schulz wird uns auf dem Laufenden halten!

 

Fotos: Agnes Schulz

Störche in Frohse haben Eier gelegt

4. Mai 2013

Frau Agnes Schulz konnte am 3. Mai im Nest auf der Kirche in Frohse vier Eier ausmachen. Mindestens zwei sind ihrer Einschätzung nach zwischen dem 18. und 24.4. gelegt worden. Auch hat sie noch einen dritten Storch beobachtet, der ganz dicht an das Nest heran kam. 

Das Männchen ist an einer dunklen Stelle an der Kante des linken Flügels gut erkennbar, schreibt uns Frau Schulz. Weitere Aufnahmen zwei Aufnahmen sind vom 17. Mai.

 

Vielen Dank für die Info´s!

 

Fotos (Agnes Schulz) vom 18.4., 24.4., 4. Mai und 17. Mai



Störche in Frohse nun ein Paar

13. April 2013

Die Storchensaison 2013 hat begonnen!

Wie uns ganz aktuell Frau Schulz mitteilt, traf heute in Schönebeck-Frohse der zweite Storch ein. Agnes Schulz: "Er hat seltsame dunkelgraue Flecken an einigen Federn und ist auch etwas kleiner als der andere mit den Flecken auf dem Schnabel und den helleren Ständern, der sich seit Mittwoch auf dem Nest aufhält. Beide Störche sind nicht beringt. Als ich sie heute Mittag beobachtete, schienen sie nichts miteinander anfangen zu wollen. Bin gespannt, wie es weitergeht."

 

Das sind wir auch!

 

Vielen Dank für die Meldung und die nachfolgenden Bilder (Fotos: Agnes Schulz)

Hallo Jamaika: Neue Agrarpolitik jetzt!

Ihre Stimme für eine neue Agrarpolitik!

 

Schicken Sie eine Protest-E-Mail an die Parteispitzen

Machen Sie uns stark

Unterstützen Sie unsere Arbeit und werden Sie Mitglied!
Unterstützen Sie unsere Arbeit und werden Sie Mitglied!

Online spenden

Spenden sind steuerlich absetzbar und stets willkommen
Spenden sind steuerlich absetzbar und stets willkommen

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr