91 Lurche im Krötentaxi gerettet

NABU-Aktion wurde fünfmal durchgeführt

12. April 2016

Ein Teil der Teilnehmer des letzten "NABU-Krötentaxi" 2016 (Volksstimme Schönebeck vom 11. April,  Heike Heinrich)
Ein Teil der Teilnehmer des letzten "NABU-Krötentaxi" 2016 (Volksstimme Schönebeck vom 11. April, Heike Heinrich)

Das NABU- Krötentaxi ist für 2016 schon wieder Geschichte! Die Amphibienschutzzäune an der Kreisstraße nach Ranies, an der B 246 Höhe Dammüberfahrt und Alte Fähre sowie an der Straße Elbenau- Haberlandbrücke haben ihre Funktion erfüllt und werden in den kommenden Tagen wieder abgebaut, so die Auskunft der Unteren Naturschutzbehörde Salzlandkreis.

Am letzten Sonnabend wurden noch mal drei Amphibien gefunden: zwei Teichmolche und ein Laubfrosch!

Insgesamt konnten 91 Amphibien beim "Krötentaxi" gefunden und sich über die Straße getragen werden. Im Vergleich zu den vorherigen Jahren eher ein durchschnittliches Ergebnis. Die Amphibienwanderung ist nun mal stark wetterabhängig! (siehe nachfolgenden Artikel in der Schönebecker Volksstimme). Highlights waren sicherlich der Kammmolch und der Laubfrosch! Weitere interessante Funde bei der Betreuung der anderen Zäune sind in der Bildergalerie weiter unten zu sehen!

 

Wie das Wetter auch ist: das "Krötentaxi" hat wieder vielen Kindern und Erwachsenen Spaß gemacht und freuen sich schon auf 2017!

Auch wir freuen uns schon jetzt auf die Fahrten des "NABU-Krötentaxi" im kommenden Jahr und danken nochmals allen fleißigen Helfern, "Erdklumpenumdrehern", "Spatenbenutzern" und "BilderzurVerfügungstellern"!

 

Presse dazu:

Volksstimme Schönebeck vom 12. April 2016 (Heike Heinrich)
Volksstimme Schönebeck vom 12. April 2016 (Heike Heinrich)

"Krötentaxi" fährt nochmal!

Kröten & Frösche werden noch wandern/ Große Nachfrage auf Wiederholung

21. März 2016

Auch wenn die Amphibienwanderung aufgrund der niedrigen Temperaturen zur Zeit noch am Anfang steht, so hat das "NABU-Krötentaxi" an den beiden letzten Wochenenden 88 Lurche sicher über die Kreisstraße Ranies - Schönebeck gebracht. Vor allem Teichmolche waren unterwegs und konnten nach intensiver Suche am Zaun von den vielen kleinen und großen Helfern entdeckt werden. Da die Mehrzahl an Kröten und Fröschen noch wandern werden und vielfach der Wunsch auf Wiederholung geäußert wurde, lädt die NABU Gruppe Schönebeck alle freiwilligen Helfer nochmals zur Aktion "Krötentaxi" ein.

Treffpunkt ist am Sonnabend, den 9. April um 9 Uhr der Amphibienschutzzaun an der Kreisstraße nach Ranies. Er befindet sich von Schönebeck kommend links an einem Waldstück. 

 

Nachfolgend ein paar Bilder (Fotos: NABU Schönebeck)

Knapp 50 Amphibien im Krötentaxi

13. März 2016

Das Krötentaxi war am ersten Wochenende vor allem mit Teichmolchen besetzt. Am Sonnabend wurden 25 Teichmolche und ein Moorfrosch am Amphibienschutzzaun an der Kreisstraße nach Ranies gefunden und über die Straße getragen. Heute dann nochmal 23 Teichmolche! Werden die Temperaturen steigen, werden dann die Moorfrösche und Erdkröten in den Fangeimern zu finden sein. Vielleicht schon am kommenden Wochenende? Wir treffen uns am 19. und 20. März um 9 Uhr am Zaun nach Ranies.

Die NABU Gruppe Schönebeck bedankt sich bei allen kleinen und großen Helfern!  

 

Fotos: Carolin Meyer und Hans-Jürgen Schmidt

Presse dazu:

Volksstimme Schönebeck vom 15. März 2016 (Olaf Koch)
Volksstimme Schönebeck vom 15. März 2016 (Olaf Koch)

Machen Sie uns stark

Unterstützen Sie unsere Arbeit und werden Sie Mitglied!
Unterstützen Sie unsere Arbeit und werden Sie Mitglied!

Online spenden

Spenden sind steuerlich absetzbar und stets willkommen
Spenden sind steuerlich absetzbar und stets willkommen

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr