NABU- Krötentaxi beendet

Deutlich weniger Lurche gefunden

21. April 2013

Am Wochenende fuhr letztmalig für dieses Jahr das "NABU-Krötentaxi" am Zaun nach Ranies! Die kleinen und großen Helfer hatten nicht mehr all zuviel zu tun, denn in den Fangeimern wurden nur insgesamt sechs(!) Lurche gefunden und sicher über die Kreisstraße von Schönebeck nach Ranies transportiert. Trotz der geringen Zahl an Amphibien war die Freude groß, denn neben vier Teichmolchen und einer Erdkröte wurde die seltene Rotbauchunke gefunden. Alle Insassen des "Krötentaxi" durften von den Teilnehmern in die Hand genommen und genau betrachtet werden.

 

Insgesamt wurden an den zwei Wochenenden (6./7.4. und 20./21.4) 66 Amphibien sicher ins "Krötentaxi" gesetzt:

 

62 Teichmolche,

ein Kammmolch,

ein Moorfrosch,

eine Erdkröte und eine Rotbauchunke

 

Im letzten Jahr wurden insgesamt 1.136 Amphibien an zwei Wochenenden in den Fangeimern gefunden! Sicherlich hat dies mit der langanhaltenden Kälte bis in den März hinein zutun; denn die Wanderung mußte sich nun auf eine kurze Zeit beschränken, die vermutlich bereits vorbei ist.

 

Die NABU Ortsgruppe Schönebeck bedankt sich bei allen Helfern und Interessenten!

 

Nachfolgende Bilder sind vom 20. April (Fotos: Marcel Majchrzak)   

 

Weitere Bilder in der

Bildergalerie

Presse dazu:

Volksstimme Schönebeck vom 23. April 2013 (Kathleen Radunsky)
Volksstimme Schönebeck vom 23. April 2013 (Kathleen Radunsky)

Amphibienwanderung setzt ein!

"NABU-Krötentaxi" kam zum Einsatz

7. April 2013

Der Amphibienzaun an der Kreisstraße nach Ranies (Foto: Carolin Meyer)
Der Amphibienzaun an der Kreisstraße nach Ranies (Foto: Carolin Meyer)

Am Wochenende fuhr erstmals unser "NABU-Krötentaxi". Obwohl die Temperaturen noch nicht sehr frühlingshaft waren, so wanderten schon die ersten Amphibien. Vor allem Teichmolche wurden in den Fangeimern entlang des Krötenzaunes an der Kreisstraße nach Ranies gefunden.

 

Das Ergebnis vom Wochenende:

 

58 Teichmolche (29 Männchen, 29 Weibchen), ein Kammmolch und ein Moorfrosch  

 

Hinzu wurden noch am Krötenzaun an der B 246a "Alte Fähre" insgesamt 22 Teichmolche und drei Kammmolche gefunden.

 

In den nächsten Tagen soll es wärmer werden, so daß dann die Amphibienwanderung so richtig einsetzen wird. 

 

Schon mal vormerken! Am 20. und 21. April fährt dann auch unser "Krötentaxi" wieder. Treffpunkt ist 9 Uhr am Krötenzaun an der Kreisstraße nach Ranies

 

Fotos: Carolin Meyer

Presse und Kommentar dazu:

Volksstimme Schönebeck vom 8. April (Kathleen Radunsky)
Volksstimme Schönebeck vom 8. April (Kathleen Radunsky)

Hallo Jamaika: Neue Agrarpolitik jetzt!

Ihre Stimme für eine neue Agrarpolitik!

 

Schicken Sie eine Protest-E-Mail an die Parteispitzen

Machen Sie uns stark

Unterstützen Sie unsere Arbeit und werden Sie Mitglied!
Unterstützen Sie unsere Arbeit und werden Sie Mitglied!

Online spenden

Spenden sind steuerlich absetzbar und stets willkommen
Spenden sind steuerlich absetzbar und stets willkommen

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr